Kulinarische Jahresaktionen

Die Kulturpflanze zählt zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln der Erde und ist traditionell ein fester Bestandteil der deutschen Küche.

gut zu wissen:

Die angebotenen Kartoffeln kommen ausschließlich von Produzenten aus der Region.

Kartoffeln enthalten viele Nährstoffe, kaum Fett, viel Eiweiß und Vitamin C.

Wir sind wieder da!

Und wollen euch in die Kullinarik-Welt der Kartoffel mitnehmen. Alle unserer Gastronomen freuen sich auf euren Besuch und stehen in den Startlöchern für die Kartoffeltage Saar-Hunsrück 2021.

9. bis 24. Oktober: Ebbes von Hei - Kartoffeltage
Vom 9. bis zum 24. Oktober veranstaltet die Regionalinitiative „Ebbes von Hei“ die
traditionellen Kartoffeltage. Mit dabei sind 14 Gastronomen, die klassische und innovative
Kartoffelgerichte aus Kartoffeln von 8 regionalen Erzeugern anbieten. Zudem kreieren zwei
Bäcker Backwaren aus regionalen Kartoffeln.
Die Kartoffel kam vor mehr als 300 Jahren aus Südamerika nach Europa. Zuerst meist als
Zierpflanze genutzt, dauerte es, bis sie den Weg als essbare Knolle in den Kochtopf fand.
Die Kulturpflanze ist als wohlschmeckender Lieferant von Eiweißen, Kohlehydraten,
Mineralien und Vitamin C ein wirkliches Superfood. Zudem ist sie als regionales Lebensmittel
klimafreundlich, da es keine langen Transportwege gibt. Ebbes von Hei möchte einen
Beitrag dazu leisten, dass der regionale Anbau von Kartoffeln ausgebaut wird. Zudem soll
mit dem Anbau alter Sorten die Vielfalt des Angebots erhöht werden.
Im Saarland und im Hunsrück wurde die „Grumbeer“ schon sehr früh angebaut. Dabei sind
die Zubereitungsarten damals wie heute sehr vielfältig: Sie wird gebraten, gebacken,
gedämpft, gequellt, gestampft, zu Grumbeersupp gekocht, zu Schales oder Dibbelabbes
gerieben und neuerdings sogar zu Grombeerwurschd (Kartoffelwurst) verarbeitet.
Vielseitige und schmackhafte und traditionelle Kartoffelgerichte findet man inzwischen wieder
häufiger auf den Speisekarten unserer regionalen Gastronomie. Mit den Kartoffeltagen
wollen die beteiligten Gastronomen diesen Trend noch verstärken.
Im Rahmen der Kartoffeltage werden die beteiligten Gastronomen ein umfangreiches
Spektrum von einfachen traditionellen Kartoffelgerichten bis hin zu raffinierten Kreationen
anbieten. Freuen sie sich auf die kulinarischen Genüsse im Rahmen der Ebbes von Hei –
Kartoffeltage.
Die Angebote der Gastronomen sind im Internet eingestellt, auch bei www.ebbes-von-hei.de
 
. Ab dem 2. Oktober wird auf der Ebbes von Hei – Facebook-Seite täglich ein teilnehmender Betrieb mit seinen
Kartoffelangeboten vorgestellt. Viele Informationen zu den Kartoffeltagen und den weiteren kulinarischen Aktionen gibt es im
Ebbes von Hei – Einkaufs- und Genussführer, der bei den Tourist-Informationen und Erzeugern erhältlich ist.
 
Teilnehmende Gastronomen:
1.
Restaurant „Zum Dompropst“ in Wadern, Tel. 06871-8762,
www.dompropst-wadern.de
2.
Hofgut Dösterhof in Wadern-Altland, Tel. 06871-6369020,
www.doesterhof.de
3.
Hotel-Restaurant „Zur Post“ in Kell am See, Tel. 06589-91710,
www.postkueche.de
4.
Hotel-Restaurant Fronhof in Kell am See, Tel. 06589-1641,
www.hotel-fronhof.de
5.
Gasthaus und Metzgerei Maßem in Schillingen, Tel. 06589-1682,
www.gasthaus-massem.de
6.
Waldrestaurant Spießbratenhalle in Schillingen, Tel. 06589-618,
www.spiessbratenhalle.com
7.
Hotel-Restaurant Roemer in Merzig, Tel. 06861-93390,
www.roemer-merzig.de
8.
Hotel-Restaurant Laux in Merzig-Weiler, Tel. 06869-210,
www.hotel-laux.de
9.
Hotel-Restaurant Sonnenhof in Perl, Tel. 06668-773,
www.sonnenhof-perl.de
10.
Hotel-Restaurant 2tHeimat in Morbach, Tel. 06533-93950,
www.2theimat.de
11.
Landhaus Gräfendhron in Gräfendhron bei Thalfang, Tel. 06504-3549911,
www.landhaus-graefendhron.de
12.
Restaurant Meyershof in Nonnweiler-Otzenhausen, Tel. 06873-669813,
www.restaurant-meyershof.de
13.
Restaurant Parkhotel Weiskirchen in Weiskirchen, Tel. 06876-9190,
www.parkhotel-weiskirchen.de
14.
Hotel-Restaurant Maurer in Saarwellingen, Tel. 06838-8600,
www.hotel-maurer.de
 
 
Die Bäckereien mit Backwaren aus Kartoffeln:
1.
„Backstuff“ in Reinsfeld, Tobias Ehses, Tel. 06503-7116,
www.backstuff.de
2.
„Backmol“ in Niederlosheim, Thomas Peitz, Tel. 06872-9996272,
www.die-backmol.de
 
 
Die Ebbes von Hei – Kartoffelerzeuger:
Bioland-Hof
Marcus Comtesse
Feldstraße 10
66787 Wadgassen
Telefon: +49 - 6834 - 43880
Fax: +49 - 6834 - 490643
E-Mail: wald.comtesse@t-online.de
 
Hofgut Serrig
5455 Serrig
Ansprechpartner Christoph Halbe
Tel. 06581-914510
Christoph.halbe@lebenshilfe-werke.de
 
Margaretenhof
Frank Roßport
Margaretenhof 1
66687 Wadern-Morscholz
Tel. 06871-1714
Frank.rossport@gmx.de
 
Landwirtschaft Schaller
Hermann Josef Schaller
Alleestr. 101
66802 Überherrn
Tel. 06836-9639652
hermannschaller@arcor.de
Verkauf ab Hof und über einen Automaten
 
Ebbes von Hei – Kartoffeltage – Die Angebote von „Backmol“ und „Backstuff“
Mit Spitzenqualität haben sich Thomas Peitz mit der „Backmol“ in Niederlosheim und Tobias
Ehses mit der „Backstuff“ in Reinsfeld einen großen Kundenkreis aus der Region erarbeitet.
Im Rahmen der Kartoffeltage bieten sie vom 9. bis zum 24. Oktober kreative Backwaren aus
regionalen Kartoffeln an.
Tobias Ehses hat ein Kartoffel-Linsenbrot entwickelt. Die Linsen hat Mathias Kohl aus Palzem
angebaut. Die Kartoffeln liefert Frank Rossport vom Margaretenhof in Morscholz.
Thomas Peitz bietet ebenfalls mit Kartoffeln von Frank Rossport Kartoffelbrot mit Cumin
abgeschmeckt sowie Kartoffelbrot mit grünem Pfeffer an. Seine Brote sind zusätzlich
samstags im Hofladen von Stefan Jacobs in Hausbach erhältlich.
 
Kontakte:
Die Backmol – Thomas Peitz
Niederlosheimer Str. 50
66679 Niederlosheim
Tel. 06872-9696272
info@die-backmol.de
www.die-backmol.de
www.facebook.com/Die-Backmol
 
Backstuff – Tobias Ehses
Trierer Str. 38
54421 Reinsfeld
Tel. 06503-7116
info@backstuff.de
www.backstuff.de
www.facebook.com/Bäckerei-Düren-Süss-260071994019401

 

 

Hintergrundbild: Naturpark Saar-Hunsrück


background

de
en fr nl