Kulinarische Jahresaktionen

Zutaten für 4 Personen

Für das Gulasch:

  • 40 g Schmalz oder Bratfett
  • 1,2 kg Wildschweingulasch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 1 TL Zucker
  • Wacholderbeeren
  • Rotwein
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Pflaumen
  • Salz & weißer Pfeffer

Für die Spätzle:

  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 50 g Butter
  • Salz, Muskat

Für das Rotkraut:

  • 1 Kopf Rotkraut
  • Rinderbrühe
  • 1 Apfel
  • Schweineschmalz
  • Zwiebel
  • Essig
  • Lorbeerblatt
  • Nelke
  • Wacholderbeeren
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 l Rinderbrühe

 

 

Wildschweingulasch, Spätzle und Rotkraut

Gulasch

Bräter mit Schmalz erhitzen, Gulasch dazugeben und gut anbraten, danach mit Salz und Pfeffer würzen, Tomatenmark und Zucker dazugeben und anschwitzen. Danach mit Rotwein ablöschen und mit etwas 1 l Wasser (besser Wildfond) aufgießen und 90 Minuten leicht köcheln lassen. Lorbeer, Nelke und Wacholder extra in einen Topf mit 100 ml Wasser aufkochen. Danach den Sud durch ein Sieb zum Gulasch gießen. 2 EL Mehl und 100 ml Wasser verrühren und das Gulasch damit abbinden, 2 EL Pflaumen dazu geben und abschmecken.

Spätzle

Mehl und Eier verrühren bis die Masse teigig wird. Topf mit 3 l Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Den Teig in eine Spätzlepresse geben und ins kochende Wasser pressen. Die Spätzle gut durchkochen lassen und danach in kaltem Wasser abschrecken und durch ein Sieb abschütten, in kaltem Wasser durchwaschen und wieder in ein Sieb abschütten.

Danach eine Pfanne mit Butter erhitzen und die abgetropften Spätzle dazu geben und ab und zu wenden. Mit Salz. Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Rotkraut

Rotkraut putzen und in Streifen schneiden, Zwiebeln schälen und in feinste Scheiben schneiden. Topf mittlerer Größe mit Schweineschmalz erhitzen und die geschnittenen Zwiebelstreifen hineingeben bis diese glasig sind. Das Rotkraut dazugeben und den Topf mit der Brühe und 3 Tropfen Essig füllen und mit Salz und Pfeffer würzen. Lorbeer, Nelken und Wacholder extra in einem Topf aufkochen und gesiebt zum Fond dazugeben, dann Zucker und den geschälten Apfel in kleinen Stücken dazugeben. Alles etwa 30 Minuten kochen lassen.


background

de
en fr nl